Kornverbund in haufwerksporigem Leichtbeton

Kornverbund in haufwerksporigem Leichtbeton

Bachelorarbeit, Masterarbeit, Studienarbeit (WiBi)

Die Festigkeit haufwerksporiger Leichtbetone wird wesentlich über den Kornverbund gesteuert. Je größer der Leimgehalt ist, desto großflächiger sind die Körner miteinander verbunden und desto höher ist die Festigkeit. Gleichzeitig nimmt mit steigendem Leimgehalt die Dichte des Betons zu, was bei einem Leichtbeton als nachteilig anzusehen ist. Gehen Sie der Frage nach, welchen Einfluss der Leimgehalt auf die Dichte und Festigkeit eines haufwerksporigen Leichtbetons hat.

Querschnitt durch einen haufwerksporigen Leichtbeton.
Querschnitt durch einen haufwerksporigen Leichtbeton.

Versuchsprogramm:

  • Auswahl und Analyse der Ausgangsstoffe (Partikelgrößenverteilung, spezifische Oberflächen, Rohdichte, lichtmikroskopische Aufnahmen, kapillares Saugen der leichten Gesteinskörnung).
  • Erstellung von Mischungsentwürfen für 5 unterschiedliche Zielrohdichten (bspw. 500, 600, 700 und 800 kg/m3), Bestimmung der Frischbetondichte und Herstellung von Probekörpern.
  • Mechanische Versuche: Nach 28 Tagen Bestimmung der Biegezug- und Druckfestigkeiten.
  • Morphologische Versuche: Lichtmikroskopische Analyse des Kornverbunds und der Bruchflächen.

Die Versuchsplanung, der Versuchsablauf und die Ergebnisse sind sorgfältig und nachvollziehbar darzustellen und auf der Grundlage einschlägiger Literatur zu diskutieren.

Ausschreibung als PDF