Entwicklung leicht zu verdichtender Geopolymer Mörtel auf Basis von Metakaolin, Kaliumsilikat- und Kaliumhydroxidlösung

Entwicklung leicht zu verdichtender Geopolymer Mörtel auf Basis von Metakaolin, Kaliumsilikat- und Kaliumhydroxidlösung

Masterarbeit

Die Aufgabe besteht zunächst in einer ausführlichen Literaturrecherche zum Thema fließfähiger und selbstverdichtender Geopolymere sowie verflüssigender Zusatzmittel. Hierbei soll insbesondere die Frage geklärt werden, weshalb bestimmte Typen der Zusatzmittel bei alkalisch aktivierten Bindemitteln keine Wirkung zeigen. Der nachfolgende praktische Teil der Arbeit gliedert sich in drei Bereiche. Zu Beginn soll die Menge an Aktivatorlösung bestimmt werden, die zur alkalischen Aktivierung des reaktiven Feststoffes benötigt wird. Danach werden die ausgewählten verflüssigenden Zusätze auf ihre Wirksamkeit getestet, wobei der Fokus der Untersuchungen neben den Rheologischen Eigenschaften auf der Festigkeit und Dichtheit der erhärteten Leime liegt. Abschließend werden ausgewählte Leimmischungen als Mörtel hergestellt, wobei aus ökonomischen Gründen die Minimierung des Geopolymer Leims angestrebt werden sollte.