Labor für Bauphysik

Labor für Bauphysik

Das Labor für Bauphysik des Instituts für Werkstoffe im Bauwesen ist auf die bauphysikalische Charakterisierung von Baustoffen spezialisiert. Die Mitarbeiter des WiB beschäftigen sich hier mit der Bauphysik der Werkstoffe und analysieren Materialwechselwirkungen mit der umgebende Wärme und Feuchte in geeigneten Versuchsaufbauten.

Analysegerät zur dynamischen Bestimmung der Ausgleichsfeuchte (DVS)

Sorptionsprüfsystem (DVS) SPSx-1µ High Load von proUmid
Sorptionsprüfsystem (DVS) SPSx-1µ High Load von proUmid

In den exakt klimatisierten Probenraum des DVS-Gerätes wird eine Materialprobe eingebracht und im Anschluss daran periodisch oder kontinuierlich gravimetrisch vermessen. Während des Messvorgangs wird die relative Umgebungsfeuchte in definierter Weise modifiziert und durch Wägen die jeweils dazu relative Wasseraufnahme des Materials aufgenommen.

  • 11 Proben in Probenschalen Ø 50 mm
  • Max Gewicht: 22 g / 220 g je Probe
  • Auflösung: 1 μg / 10 μg
  • Wiederholbarkeit: ±5 μg / ±20 μg RMS*
  • Temperaturbereich: +5 °C bis +60°C
  • Feuchtebereich: 3 % RH bis 98 % RH

Üblicherweise wird die Umgebungsfeuchte linear von nahezu 0 % bis nahezu 100 % immer dann schrittweise geändert, wenn das gemessene Material nahezu Massenkonstanz erreicht hat. Zusätzlich ist es durch geeignete Probenpräparation möglich die Wasserdampfdiffusionseigenschaften von Materialien zu bestimmen.

Dynamisches Differenzkalorimeter (DSC)

Wärmeleitfähigkeitsmessgerät für Dämmstoffe

Wärmeleitfähigkeitsmessgerät für Baustoffe

Temperaturkontrollierte Wärmeleitfähigkeitsmessung

Impact-Resonanz-Messgerät