Mechanische Eigenschaften von mineralisiertem Schaum

01.01.2017

Mechanische Eigenschaften von mineralisiertem Schaum

Anschubfinanzierung für strategische Grundlagenforschung im Rahmen des FORIN-Programms des FB13

Einen großen Beitrag innerhalb des integralen Energieeffizienzkonzeptes der ETA Fabrik auf dem Campus Lichtwiese liefert das Gebäude selbst. Dabei kam unter wesentlicher Federführung der Institute ISM+D und WiB eine neuartige Konstruktion im Bereich der tragenden Wand- und Dachelemente in Form eines rein zementgebundenen Hüllelements zum Einsatz.

Die bisher wichtigsten gewonnenen wissenschaftlichen Erkenntnisse im Zusammenhang mit dem verwendeten mineralisierten Schaum beziehen sich insbesondere auf den nicht abgebundenen, frischen mineralischen Schaum und dessen Strukturänderungen im metastabilen Stadium vor und während der Zementhydration in Abhängigkeit der Leimrheologie sowie der Abbindegeschwindigkeit. Zur weiteren Verbesserung des im Projekt gewählten vielversprechenden Ansatzes einer nachhaltigen materialkonformen Konstruktionsweise und zur Erlangung gewinnbringender wissenschaftlicher Erkenntnisse wird die grundlagenorierntierte Erforschung der mechanischen Eigenschaften des festen mineralisierten Schaums fachbereichsintern über ein Jahr gefördert.

Das Projekt ist eine Kooperation zwischen den Instituten für

  • Werkstoffe im Bauwesen (WiB)
  • Statik und Konstruktion (ISMD)

zur Liste