Entwicklung eines Schraubankers für LAU-Anlagen aus Asphalt

01.08.2013

Entwicklung eines Schraubankers für LAU-Anlagen aus Asphalt

mit gewährleisteter Abdichtung des Untergrunds

Projektpartner

Institut für Werkstoffe im Bauwesen der TU Darmstadt, TOGE Dübel GmbH & Co. KG

Fördereinrichtung, Projektträger, Förderprogramm

BMWi, AiF, Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand

Befestigung in Asphalt
Befestigung in Asphalt

Projektpartner

Institut für Werkstoffe im Bauwesen der TU Darmstadt, TOGE Dübel GmbH & Co. KG

Fördereinrichtung, Projektträger, Förderprogramm

BMWi, AiF, Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand

Projektbeschreibung

Befestigungen von Metalldübeln zur Verankerung im Beton oder Mauerwerk werden seit einigen Jahren intensiv erforscht. Die ETAG 001 und ETAG 029 beschreiben verschiedene Befestigungstypen einschließlich ihrer Bemessungsverfahren und gelten für Befestigungen im Verankerungsgrund Beton und Mauerwerk. Befestigungen in Asphalt hingegen sind bisher noch nicht hinreichend untersucht und aus diesem Grund noch nicht für alle möglichen Einsatzgebiete geregelt. Die Werkstoffeigenschaften von Asphalt weisen auf Grund der Bestandteile von Bitumen und Gesteinskörnung Besonderheiten auf. Bitumen zeigt ein thermoviskoelastisches Verhalten im Lastfall, dies bedeutet, Verformungen nehmen mit steigender Temperatur und Last zeitabhängig zu. Ziel in diesem Forschungsprojekt war es die sich einstellenden Versagensfälle zu untersuchen und zu erfassen. Liegt eine abdichtende Asphaltschicht vor, soll die Dichtigkeit dabei auch nach einer Belastung gewährleistet bleiben.

zur Liste