Entwicklung eines 3D-Betondruckers

01.04.2014

Entwicklung eines 3D-Betondruckers

zur Schalungsfreien Herstellung beliebiger Architekturbetonformen

Selbstentwickelte Spritzdüse für erste Versuche
Selbstentwickelte Spritzdüse für erste Versuche

Projektpartner

Institut für Werkstoffe im Bauwesen der TU Darmstadt, techit – Technologie Consulting und Betreuung GmbH

Fördereinrichtung, Projektträger, Förderprogramm

BMWi, AiF, Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand

Projektbeschreibung

Ziel des Forschungsprojektes ist in Kooperation mit der techit GmbH die Entwicklung eines weltweit einzigartigen 3D-Betondrucksystems zur schalungsfeien Herstellung von beliebigen Architekturbetonformen. Insgesamt soll eine Anlagentechnik, inkl. Steuerung und Regelung sowie geeignete Materialrezepturen entwickelt werden, mit der es zukünftig möglich ist, beliebige Betonformen zu drucken (Schichten oder Sprühen). Das Projekt grenzt sich von bestehenden 3D-Betondrucksystemen dahin gehend ab, dass eine Sichtbetonqualität der Oberflächen angestrebt wird, mit zementösen Materialien gearbeitet sowie eine Ausbildung von akkuraten Ecken und Kanten gewährleistet werden soll.

zur Liste