Verschiedene Abschlussarbeiten zu einem spritzbaren alkalisch aktivierten Bindemittel als Beschichtung

Bachelorarbeit, Masterarbeit, Diplomarbeit, Studienarbeit (WiBi)

Thema:

Alkalisch aktivierte Bindemittel (AAB) sind zementfreie anorganische Bindemittel. Sie bestehen aus einem reaktivem Feststoff und einer flüssigen Aktivierungslösung. Beim Aushärten entsteht ein anorganisches, amorphes alumosilikatisches Netzwerk. Der reaktive Feststoff kann natürlichen (bspw. calcinierter Ton, Trass) oder künstlichem (Hüttensand, Flugaschen) Ursprungs sein. Da in der Regel Rohstoffe mit geringem Calciumgehalt ausgewählt werden und das Netzwerk vor allem auf Alumosilikaten beruht, besteht eine hohe Korrosionsbeständigkeit. Diese Eigenschaft soll genutzt werden um eine mögliche Alternative zu bisher verwendeten Korrosionsschutzsystemen aus organischen Beschichtungen zu entwickeln.

Die Kontrolle der Viskosität, Porosität und Verhinderung von Rissen stehen als Schwierigkeiten im Vordergrund. Im Zusammenhang mit diesem Überthema, sind verschiedene Arbeiten zu vergeben.

Ziel der Arbeiten ist es einen als Beschichtung spritzbaren AAB zu erstellen.

Schwerpunkte der Arbeit können hierbei sein:

  • Literaturrecherche zu AAB
  • Entwurfserstellung und Herstellung von AAB
  • Erarbeitung und Entwicklung eigener experimenteller Versuchsaufbauten / Versuchsstände
  • Qualifizierung und Quantifizierung der Ergebnisse
  • Computergestützte / makrobasierte Datenauswertung

Im Kern dieser Arbeiten stehen praktische Versuche im Mörtel-, Chemie-, und Mikrolabor des WiB, sowie die Auswertung und Interpretation der experimentellen Daten.