Entwicklung eines lichtdurchlässigen Betons

Bachelorarbeit, Masterarbeit, Diplomarbeit, Studienarbeit (WiBi)

Lichtdurchlässiger Beton kann nicht nur zu architektonischen Mitteln verwendet werden, sondern auch zur Aktivierung chemischer Prozesse. Bei dem photokatalytischen Effekt wird ein Halbleiter durch UV-Strahlung aktiviert, wodurch Redox-Reaktionen auf der Betonoberfläche eine Reduktion der Luftschadstoffe bewirken. Zur Verbesserung der Aktivität, ist es wichtig, dass möglichst viel Licht in den Beton eindringen kann.

Deshalb soll die Lichtdurchlässigkeit von Beton und zementbasierter Werkstoffe, beispielsweise durch die Verwendung von Glas, verbessert werden. Neben einer theoretischen Untersuchung des Lichttransports, soll die Lichtdurchlässigkeit, in Abhängigkeit von der Wellenlänge, in verschiedenen Schichten untersucht werden.

Arbeitspakete:

  • Literaturrecherche über lichtdurchlässigen Beton
  • Theoretische Betrachtung des Lichttransports
  • Ermittlung von geeigneten lichtdurchlässigen Materialien
  • Untersuchung von Probekörpern mit unterschiedlichen Materialien

Ggf. mehrere Arbeiten möglich!